Curriculum „zertifizierter Schematherapeut (ISST)“ – mit forensischem Schwerpunkt

 

Die International Society of Schema Therapy (ISST) hat Kriterien erarbeitet für die Zertifizierung zum Schematherapeuten. Entsprechend dieser Kriterien bieten wir in Zusammenarbeit mit dem (von der ISST akkreditierten) Institut für Schematherapie Marburg (IST-MR) Zertifizierungs-Curricula an, wobei ausschließlich Trainer mit forensischer Praxiserfahrung eingesetzt werden. Adressaten des Curriculums sind approbierte (ärztliche und psychologische) Psychotherapeuten. Fortgeschrittene Ausbildungskandidaten für Psychotherapie können an den Kursen teilnehmen, eine Zertifizierung ist aber erst nach der Approbation möglich. Auch nicht approbierte, therapeutisch Tätige können das Curriculum durchlaufen, dann erfolgt jedoch keine ISST-Zertifizierung, sondern eine Anerkennung durch das IST-MR bzw. die Forensische Praxis Marburg (siehe Details weiter unten).

Nähere Informationen zur Zertifizierung durch die ISST finden Sie auf deren Homepage (http://www.schematherapysociety.org/Training-&-Certification, insbesondere unter http://www.schematherapysociety.org/Resources/Documents/2015%20ISST%20CERTIFICATION%20REQUIREMENTS.pdf).

 

Das nächste Curriculum: (Anmeldung hier)

 

1) Einführung in die Schematherapie mit forensischem Schwerpunkt (Claudia Knörnschild)

15,/16. September 2019 in Hadamar, 13 Unterrichtseinheiten, 295 Euro

 

2) Schematherapeutische Interventionen: Stuhltechnik, Empathische Konfrontation, Begrenzung, Imaginative Techniken und Reparenting (Dr. Wilhelm Prange)

11. - 13. November 2019 in Frankfurt, 28 Unterrichtseinheiten, 630 Euro

 

3) Supervisionsworkshop

16. Januar 2020 in Marburg, 8 Unterrichtseinheiten, 200 Euro

und/oder

20.02.2020 in Marburg, 8 Unterrichtseinheiten, 200 Euro

oder Aufnahme von Einzelsupervision

 

4) Fallkonzeptualisierung und Anwendung im forensischen Setting - mit Fokus auf Cluster-B-Persönlichkeitsstörungen (Claudia Knörnschild)

24./25. März 2020 in Frankfurt, 14 Unterrichtseinheiten, 325 Euro

 

Bei Anmeldung zu allen vier Workshops wird eine Ermäßigung der Teilnehmergebühr von 10% gewährt.

 

Anmeldung zum Curriculum

Unsere AGBs

 

 

Nicht-approbierte forensische Kollegen können eine Anerkennung über die abgeschlossene Fortbildung in Schematherapie mit forensischem Fokus erhalten - ausgestellt durch das Institut für Schematherapie Marburg in Kooperation mit der Forensischen Praxis Marburg. Die Kriterien sind denen der ISST ähnlich: Neben den oben angegebenen Workshops 1 bis 2 und 4 sind 25 Supervisionsstunden zu absolvieren. Von diesen 25 Stunden müssen mindestens 5 Stunden in Einzelsupervision erfolgen (die übrigen 20 Stunden können im Gruppenformat besucht werden). Bis zu drei dieser zuletzt genannten 20 Stunden können auch durch Selbsterfahrungsstunden ersetzt werden. Die Anerkennung erfolgt nach erfolgreicher Abgabe eines Videobandes (1 Therapiestunde mit schematherapeutischem Schwerpunkt, bewertet mit mind. 4,0 auf der STRS - Schema Therapy Rating Scale) samt schriftlicher Fallkonzeption.

 

Anmerkung: Die Inhalte der Fortbildung sind produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet. Interessenskonflikte des Veranstalters, der wissenschaftlichen Leitung und der Referenten bestehen nicht. Es gibt kein Sponsoring. 

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Claudia Knörnschild, Tel. 0157 - 37 74 57 95, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

© 2017 Forensische Praxis Marburg